Wissenschaftliche Publikationen sicher nutzen mit Creativ-Commons-Lizenzen

Die Icons der Creative-Commons-Lizenzen

Die Creative-Commons-Lizenzen sind weltweit in aller Munde, wenn es um Open-Access-Veröffentlichungen geht. Aber warum sollten Publikationen eigentlich ‚CC-lizenziert‘ werden? Wann darf man als Autorin oder Autor eine solche Lizenz vergeben? Und was gestattet man den Nutzerinnen und Nutzern mit den verschiedenen Varienten genau? Um diese und mehr Fragen geht es im Open Access Talk am Donnerstag, den 24. Juni 2021. In der erfolgreichen Infofreihe des Projekts open-access.network erklärt Dr. Christoph Bruch vom Helmholtz Open Science Office die Grundlagen der Creative-Commons-Lizenzen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Eingeladen sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende, Beratende und alle sonstig interessierten Personen. Es wird Zeit und Raum für Fragen geben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Der Raum wird kurz vor Beginn der Veranstaltung geöffnet. Sie können über folgenden Link teilnehmen: https://tib-eu.webex.com/tib-eu/j.php?MTID=m2f6ba10ed358f4914bcd12e717d6de52